Projekte

Der Mensch hegt, pflegt und schützt am ehesten, was er durch eigenes Erleben begreift.

Gänse mit Blick auf den FernsehturmZu schützen und zu pflegen gibt es an der Alten Süderelbe vieles. Wir sind wir der Ansicht, dass Anrainer in Kontakt mit der Natur bleiben und damit auch Verantwortung für ihren Erhalt übernehmen müssen.

Wir möchten aber auch interessierten Menschen, die selbst nicht an der Alten Süderelbe leben, die Möglichkeit geben, diese Natur- und Kulturlandschaft kennenzulernen. Dazu gehört die Chance, Natur hautnah beobachten zu können, aber auch die Möglichkeit, mehr über Zusammenhänge, die die Landschaft prägen, zu erfahren.

Der Landschaftsraum und das Gewässer Alte Süderelbe bieten für Hamburg zudem die einzige Möglichkeit einer "Grünen Landschafts- und Gewässerachse", denn der Verlauf der Stromelbe ist einzig in Hamburg auf massive Weise unterbrochen.